St. Stephans Basilika Budapest

Veröffentlicht von

Die St.-Stephans-Basilika im Zentrum von Budapest ist die große Kirche der Stadt. Sie ist im Stadtzentrum in Pest, im Gegensatz zu der anderen bekannten Kirche von Budapest (die Matthiaskirche oben in der Burg in Buda auf der anderen Seite der Donau).


Sehr bekannt ist die tolle Orgel der St.-Stephans-Basilika Budapest. Wöchentlich finden Orgelkonzerte statt, die trotz der großen Kapazität der Kirche, oft ausverkauft sind. Auch kommen sehr viele Budapest-Touristen zu der Orgelkonzerten. Ein tolles Erlebnis. Man sollte vorausbuchen.  Auf diesem Link kann man ein Ticket im Internet kaufen.


In der mächtigen St.-Stephans-Kirche finden 8000 Menschen Platz. Sie wurde erst vor gut 100 Jahren gebaut, Fertigstellung war im Jahr 1905. Vor allem beeindruckt die Kuppel mit einer Höhe von 96 Meter. Sie ist genau so hoch wie die Kuppel auf dem Parlament Budapest. Dies sollte damals die ausgewogene Macht zwischen Kirche und Staat symbolisieren. Die Kirche wurde im Stil der Neorenaissance fertiggestellt und ist heute eine große Touristenattraktion.

Als Besucher von Budapest kann man das Innere der Kirche kostenlos besuchen. Am Eingang ist ein Schild, dass eine kleine Spende von etwa einem Euro erwartet wird, aber nicht alle Kirchenbesucher bezahlen dies. Als Erstbesucher staunt man zuerst über die gigantische Größe der St. Stephans Basilika Budapest.

Höhepunkt für viele Ungarn, die die Hauptkirche von Budapest besuchen, ist die rechte Hand des ersten Königs von Ungarn Stephan I (969 bis 1038). Die einbalsamierte Hand ist in der St. Stephans Basilika als Reliquie zu sehen.


Sehr bekannt ist die tolle Orgel der St.-Stephans-Basilika Budapest. Wöchentlich finden Orgelkonzerte statt, die trotz der großen Kapazität der Kirche, oft ausverkauft sind. Auch kommen sehr viele Budapest-Touristen zu der Orgelkonzerten. Ein tolles Erlebnis. Man sollte vorausbuchen.  Auf diesem Link kann man ein Ticket im Internet kaufen.


Die katholische Kathedrale St. Stephans Basilika ist eine sogenannte Konkathedrale (Ko-Kathedrale). Die eigentliche Hauptkirche des Erzbistum Esztergom-Budapest ist die ebenfalls sehenswerte Basilika von Esztergom, einer Stadt nördlich von Budapest an der Donau und an der Grenze zur Slowakei.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.