Große Synagoge Budapest

Veröffentlicht von

Die Große Synagoge in Budapest ist die größte Synagoge in Europa und die zweitgrößte der Welt. Das Mitte des 19. Jahrhundert errichtete Bauwerk ist heute eine der größten Sehenswürdigkeiten in Budapest. An manchen Tagen kommen mehrere tausend Besucher zur Synagoge im Zentrum der ungarischen Hauptstadt.


Tickets Große Synagoge vorher kaufen: Da sehr viele Touristen zur Synagoge kommen, können die Warteschlangen an der Kasse sehr lange sein. Deshalb kaufen immer mehr Besucher die Eintrittskarten inklusive Führung auf Deutsch vorher im Internet.  Auf diesem Link (bekannte deutsche Webseite) gibt es die Tickets und mehr Infos


Die Große Synagoge wurden 1859 vollendet, Architekt war der Österreicher Ludwig Förster. Es gibt in dem Gebäude über 3000 Sitzplätze, mehr als in jeder anderen Synagoge in Europa. Der Baustil ist überwiegend maurisch, das Bauwerk erinnert an die Alhambra in Spanien.

Informationen für Besucher

Die Mehrzahl der Touristen in Budapest kommt zur Synagoge. Oft kommt es zu Warteschlangen an der Kassen. Es gibt nur ein Ticket, es gilt für den gesamten Komplex einschließlich Synagoge, Museen, Garten usw. Der Eintrittspreis ist knapp 15 Euro für Erwachsene (4500 Forint).

Wir empfehlen die Tickets vorher im Internet bei Getyourguide.de zu kaufen. Dann spart man sich das oft lange Anstehen an der Kasse an der Großen Synagoge in Budapest. Die Online-Eintrittskarte gilt für die Synagoge, alle Museen und den Garten mit dem Baum des Lebens. Zudem kann man kostenlos an einer der vielen interessanten Führungen in etwa 5 verschiedenen Sprachen teilnehmen. Führungen auf Deutsch waren bei unserem Besuch im Juni 2019 jede Stunde, auf Englisch sogar jede halbe Stunde.

Garten des Synagoge

Im Garten sind unter anderem Gräber und Gedenktafeln von bekannten Juden. Besonders interessant ist der sogenannte Baum des Lebens aus Metall (siehe Bild).

Dieses Denkmal erinnert an die vielen in Ungarn ermordeten Juden in der Nazi-Zeit. Man erfährt in dem Garten während der Führung durch die Große Synagoge Budapest auch viel über den schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg, der vielen Juden in Budapest das Leben in der Nazi-Zeit rettete.

Museen in der Synagoge

Man kann in das Jüdische Museum Budapest gehen, welches sich auf dem Gelände des Synagoge befindet. Zudem gibt es im Keller eine Ausstellung über die schrecklichen Ereignisse während der Nazi-Zeit in Ungarn. Beide Museen sind beim Besuch der Synagoge inklusive.


 

Tickets Große Synagoge vorher kaufen: Da sehr viele Touristen zur Synagoge kommen, können die Warteschlangen an der Kasse sehr lange sein. Deshalb kaufen immer mehr Besucher die Eintrittskarten inklusive Führung auf Deutsch vorher im Internet.  Auf diesem Link (bekannte deutsche Webseite) gibt es die Tickets und mehr Infos


Unsere Empfehlungen Große Synagoge Budapest

Wir empfehlen allen Besuchern der Großen Synagoge von Budapest sich einer der interessanten Führungen anzuschließen. Diese sind beim Kauf des Tickets inklusive.

Da die Warteschlangen oft lang sind, es der Kauf der Eintrittskarten vor dem Besuch im Internet auf diesem Link aus unserer Sicht empfehlenswert.

Die Synagoge in anderen Sprachen

Oft liest oder hört man die Bezeichnung „Dohány  Synagogue“ für die Große Synagoge Budapest. Dies kommt vom Straßennamen, in der sich das Bauwerk befindet: Dohány utca (Tabak-Straße). Deshalb gibt es auch die deutsche Bezeichnung Tabak-Synagoge oder Tabaktempel.

Auf Englisch gibt es die Bezeichnungen „Great Synagogue Budapest“ oder auch “ Dohány Street Synagogue“.

Auf Ungarisch „Dohány utcai zsinagóga“ oder „Nagy zsinagóga“.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.