Magareteninsel Budapest

Veröffentlicht von

Die Margareteninsel ist ein große Insel in der Donau mitten in Budapest. Sie teilt die Donau auf einer Länge von fast 3 Kilometer in etwa 2 Arme von etwa gleicher Breite. Die Insel ist ein großer Park, ist gibt kaum Häuser auf der Margareteninsel.

Die große Insel in Budapest hat eine Länge von 2,8 km und eine Breite von bis zu 600 Meter, die Fläche der Margareteninsel ist etwa 0,9 km².  Sowohl am nördlichen Ende als auch am südlichen Ende der Insel ist eine Brücke über die Donau. Von der Mitte der Brücke kann man jeweils auf die Margareteninsel gelangen. Die Insel ist für Autos gesperrt. Man kann jedoch preiswert Elektrofahrzeuge mieten, auch gibt es eine Buslinie auf der Margareteninsel. Die Busse sind normale Stadtbusse und verkehren etwa alle 20 Minuten entlang der ganzen Insel.

Die nördliche Brücke ist die Arpadbrücke, die südliche die Margaretenbrücke (Bild unten). Die Brücke und die Insel sind nach der Tochter eines Königs von Ungarn (Bela IV) namens Margarete  aus dem 13. Jahrhundert benannt.

Rumkommen auf der Margareteninsel

Zu Fuß braucht man von einem Ende zum anderen Ende der Insel fast eine Stunde. Will man alle Sehenswürdigkeiten auf der Insel anschauen, braucht man noch länger. Manche liegen auf der östlichen Seite der Margareteninsel in Budapest, andere auf der anderen Seite.

Toll ist es die große Margareteninsel mit dem Fahrrad zu erkunden. Am südlichen Ende der Insel, nahe der Margaretenbrücke, kann man Fahrräder mieten.

Dort gibt es auch 10 Vermieter von anderen Fahrzeugen, meist Elektrofahrzeuge. Dazu gehören die modernen E Scooter und auch kleine, offene Autos, wie man sie von Golfplätzen kennt. Das Mieten von solchen Fahrzeugen kostet etwa ab 20 Euro pro Stunde, einige sind auch für mehrere Personen geeignet. Eine super Gelegenheit mal eines der modernen Elektro-Kleinfahrzeuge auszuprobieren.

Dazu gibt es eine Bimmelbahn (siehe Bild) und auch öffentliche Busse.

Sehenswürdigkeiten Margareteninsel

Auf der Margareteninsel gibt es viel zu sehen. Zum einen gibt es einen kleinen Tierpark. Sehr interessant ist zur passenden Jahreszeit auch der große Rosengarten mit 2500 (!) Rosenarten. Auch der japanische Garten im Norden der Insel ist eine bekannte Attraktion.

Für die Einwohner von Budapest ist das Zentenariumsdenkmal eine wichtige Sehenswürdigkeit auf der Margareteninsel. Es ist das Denkmal, welches an die Vereinigung von Buda und Pest zu Budapest im 19. Jahrhundert erinnert.

Das  Palatinus-Thermalbad im Westen der Insel gehört zu den 3-4 ganz berühmten öffentliche Bäder in Budapest. Es ist ein modernes Sommer-Freibad mit langen Rutschen und vieles mehr.

Der fast 60 Meter hohe Wasserturm auf der Margareteninsel ist ebenfalls berühmt und sogar UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.